Schlafen

"Der Schlaf ist doch die köstlichste Erfindung" Heinrich Heine

 

In unserem Schlafstudio nehme ich mir viel Zeit, um das Schlafsystem auf Sie individuell einzustellen. So erleben Sie was perfektes liegen bedeutet.

 

Wir laden Sie ein!                                    Schlaftage mit Beratung und Verkauf

Besuchen Sie unsere Ausstellung.          Sa.08.09.-10-17:00 Uhr/ So.09.09.-13-17:00 Uhr

Wedeler Chaussee 33

25436 Moorrege

 

Vortrag 18.09. um 19 Uhr   Natürlich gut SCHLAFEN 

Christian Sandgathe + Sven und Conny Waltemathe

Melden Sie sich bitte an. 04122 / 81160

 

Wege zum idealen Schlafzimmer 

Beste Regeneration für Rücken und Bandscheiben - Ihr Körper ist der Maßstab!

 

Wie man sich bettet, so ruht man. Doch wer sich nach dem Schlafen gemartert fühlt, sollte sich nicht nur Gedanken über sein Bett machen. Auch Schlafplätze, also Lebensräume können krank bzw. belastet sein, in energetischer Hinsicht, unabhängig von baulichen Schadstoffbelastungen. Die Erde besteht aus Materie und aus energetischen Feldern. Energetische Felder sind unsichtbar. Feinfühlige Menschen spüren oft die Ausstrahlung dieser Felder, können es aber nicht immer zuordnen. Je nach Menschentyp hat das verschiedene Auswirkungen. So können Schlafstörungen, Unruhe und Krankheit folgen sein. Dies alles hat Einfluss auf Ihre Lebensqualität.

 

Da ich über Wissen im Lenken von Energien und nachhaltiger Beseitigung von Störzonen verfüge, müssen Sie nicht befürchten, dass ich Ihnen am Ende rate auszuziehen oder teure angebliche Entstörgeräte zu kaufen. Ein so geklärter, heiler und harmonischer Raum überträgt sich auf dem Menschen, stärkt seine Balance und führt zu einer Verbesserung und Stabilisierung des Gesundheitszustandes und Wohlfühlens.

 

Häufig wird das Schlafzimmer lieblos als Abstellkammer für alle möglichen Gegenstände wie Bügelbretter und Bügelwäsche genutzt. In so einer Rumpelkammer könne man nicht abschalten und erholsam schlafen. Daher sollte der Raum nicht mit zu vielen unnötigen Dingen überfrachtet sein. Eine auf das Wesentliche reduzierte, schlichte, gradlinige Möbelierung reiche aus. Auch das Innenleben des Bettes müsse stimmen: Die Basis bilden in der Regel die Unterfederung, meist ist dies ein Lattenrost. Matratze und Unterfederung sollten optimal aufeinander abgestimmt sein. Geopathologisch betrachtet sind generell alle Matratzen (Federkern) abzulehnen, die Metallelemente enthalten.

 

Im Schlafzimmer sollte nichts zu finden sein, was einen an die Arbeit erinnert. Computer oder Laptop seien tabu. Auch wenn es manchmal schwer fällt, auf den Fernseher sollte man ebenfalls verzichten, da man sonst schlecht abschalten könne und vielleicht noch beim Schauen einschlafe. Auf keinen Fall sollten Energiesparlampen für Leselampen verwendet werden.

 

Einen weiteren Grund für einen schlechten Schlaf merkt man meist selbst: Es ist zu warm oder zu kalt im Zimmer. Für die meisten Menschen ist eine Raumtemperatur von 18 Grad Celsius optimal. Vor dem Zubettgehen sollte unbedingt das Fenster kurz weit geöffnet werden, um frische Luft ins Schlafzimmer zu lassen. Die Luftfeuchtigkeit sollte etwa 50 Prozent betragen.

 

Nehmen Sie Ihr Schlafzimmer einmal ganz objektiv unter die Lupe. Vielleicht genügen einige wenige Änderungen, die Ihnen auf dem Weg zum gesünderen Schlafen weiterhelfen. Wer sich eine echte Oase der Ruhe und der Erholung schafft, wird bald schon an sich selbst erleben, wie er aktiver, gesünder und besser gelaunt das Leben angehen wird.

Bettensysteme

 

Beratung - Ausstellung und Verkauf - Wedeler Chaussee 33  25436 Moorrege

 

www.pronatura.at

www.relax-bettensysteme.at

 

Als kreative Inneneinrichter mit eigener Werkstatt ist ist die Tischlerei Schölermann ideal darauf eingerichtet, Ihre Wohnträume zu realisieren.

Sven Waltemathe

Tischlermeister aus Leidenschaft

www.tischlerei-schoelermann.de